Keine Modeworte bitte!

16. Aug 2019

Keine Modeworte bitte!Einblicke von unserem ersten tschechischen VC-Investor

Rockaway Capital
Rockaway Capital ist der erste tschechische Investor im Deutsche Börse Venture Network. Im Interview spricht Martin Konop, Investment-Manager bei Rockaway, darüber, was den Risikokapitalgeber ausmacht.


Was ist der Unterschied zwischen Rockaway Capital und anderen VC-Investoren?

Martin Konop: Erstens sind wir ein langfristiger Investor, da wir nicht in einer typischen Fondsstruktur operieren und nicht durch den Anlagehorizont, die Anlagegröße usw. eingeschränkt sind. Unsere Gründer wissen, dass wir ehrgeizig vorgehen, nachdem wir eine gegebene Marktchance genutzt haben, und nicht, nachdem wir die Portfolio-Exit-Renditen auf der Grundlage der internen Rendite überoptimiert haben. Wir zucken nicht zusammen, wenn es gen Süden geht, und sind geduldig und fleißig dabei, den richtigen Weg zum Erfolg zu finden. 

Zweitens nehmen wir unsere Investitionen sehr ernst: In der Regel gehen wir sehr praxisorientiert vor und arbeiten gemeinsam mit den Gründern daran, auf allen Ebenen die richtige Strategie zu verfolgen. Drittens verfügen wir über eine umfassende Expertise in den Bereichen E-Commerce, E-Travel – im Allgemeinen jede Art von Kombination aus Offline- und Online-Welt, die für die meisten unserer Investitionen ein gemeinsamer Nenner ist. Aber wir sind auch einer der weltweit führenden Player für Innovationen auf Blockchain-Basis.

Rockaway Capital ist einer der aktivsten Risikokapitalgeber in der Tschechischen Republik. Was ist das Besondere am tschechischen VC- und Start-up-Ökosystem? 

Für unsere Venture-Investitionen betrachten wir typischerweise die Stufen der Serie A+. Der Dealflow solcher Gelegenheiten auf dem tschechischen Markt ist nicht so groß, sodass wir uns sowohl die gesamte CEE- als auch die DACH-Region ansehen. Unternehmen aus dem tschechischen Ökosystem wollen oft nach Deutschland und weiter nach Westeuropa expandieren, so dass wir diese Projekte sowohl als Co-Investitionen als auch als Geschäftsentwicklungsmöglichkeiten einbringen können. Umgekehrt können deutsche Unternehmen, die entweder den CEE-Markt für sie relevant halten und/oder den Ansatz und die Erfolgsgeschichte von Rockaway mögen, gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Was erwarten Sie von Ihrer Mitgliedschaft im Deutsche Börse Venture Network?

Wir haben bereits Beziehungen zu den größeren deutschen Fonds wie Rocket Internet, Project A, Cherry Ventures, Earlybird, etc. Bei einigen von ihnen haben wir bereits mitinvestiert. Dennoch glauben wir, dass das Deutsche Börse Venture Network unser Engagement im Ökosystem verbessern und uns helfen könnte, stärker am deutschen Markt zu partizipieren.

Was sollten Wachstumsunternehmen tun und was nicht, bevor sie sich an einen Investor wie Sie wenden?

Wir sind in der Regel allergisch gegen Modeworte. Wir verstehen gerne den Kern dessen, was ein Unternehmen besser macht und/oder was ein Start-up neu auf den Markt bringt, anstatt nur trendiges Vokabular zu verwenden, ohne über eine starke Fachkompetenz zu verfügen. Wir lieben Unternehmertum und der größte Teil unseres Teams war selbst Unternehmer, bevor er zu Rockaway kam. Aus diesem Grund ist es immer eine gute Idee zu zeigen, wie man ein echtes Problem löst oder etwas Einzigartiges monetarisiert.

Top 3 Fakten über Rockaway Capital 

  1. Wir waren der erste Investor in Productboard, ein von den tschechischen Unternehmern Hubert Palan und Daniel Hejl gegründetes Produktmanagement-SaaS-Unternehmen. Das Unternehmen hat kürzlich die von Kleiner Perkins und Index Ventures angeführte Serie A in Höhe von insgesamt 18 Mio. $ aufgelegt. Rockaway beteiligte sich und ist nach wie vor der größte tschechische Investor zusammen mit anderen tschechischen VCs wie Credo Ventures und Reflex Capital. 
  2. Wir haben investiert in und haben die Managementkontrolle über die Mall Group – den größten E-Commerce-Anbieter in Mittel- und Osteuropa mit über 700 Mio. € Jahresumsatz – sowie über die Invia Group – einen paneuropäischen Marktführer im Bereich E-Travel mit einem jährlichen Transaktionsvolumen von über 1,5 Mrd. €.
  3.  Unser Portfolio von Rockaway Ventures umfasst derzeit etwa 15 Unternehmen, 5 Unternehmen, die wir bereits verlassen haben – kürzlich Brand Embassy (verkauft an NICE Systems, an der NYSE gehandelt) und SQLdep (verkauft an Collibra).

Weitere Informationen

Additional Information

Erhalten Sie schon den Venture Weekly?

Weltweite News zu Finanzierungsrunden, M&As und Fonds auf einen Blick